News & Aktuelles

Raumordnungsverfahren 380-kV-Leitung Conneforde - Cloppenburg Ost - Merzen
14.12.2017 - Erneute Auslegung der Antragsunterlagen Vom 26.06.2017 bis zum 18.08.2017 lagen die...
Neue Fahrtrouten beim BürgerBus
08.12.2017 - Der BürgerBus Verein Edewecht e.V. bietet ab dem 11. Dezember...
Das Rathaus Edewecht ist am 18.12.2017 geschlossen
05.12.2017 - Die Bauarbeiten im Rathaus der Gemeinde Edewecht sind zwar noch...
Aufnahme der Dorfregion Edewecht-Ost in das Dorfentwicklungsprogramm
27.11.2017 - Die Dorfregion Edewecht-Ost wurde im Frühjahr 2017 in das Dorfentwicklungsprogramm...
10 Jahre Wunschbaum-Aktion in der Gemeinde Edewecht
13.11.2017 - 2007 gab es in Edewecht initiiert durch das Familienbüro eine...
Große Gala-Abende mit dem Niedersachsen-Sound-Orchester am 20. und 21. Januar 2018
13.11.2017 - 2018 zwei Neujahrskonzerte mit dem Niedersachsen-Sound-Orchester Aufgrund der großen Kartennachfrage für...
Dorfregion Edewecht-West; hier: Erarbeitung eines Dorfentwicklungsplanes
06.11.2017 - Für die Erarbeitung eines Dorfentwicklungsplanes für die Dorfregion Edewecht-West (Beteiligte...
Förderprogramm "Niedersachsen vernetzt" - kostenfreie Webseitenerstellung durch Azubis
03.11.2017 - Der Förderverein für regionale Entwicklung e. V. setzt sich mit...
9. Spielzeugbörse am 04. November 2017
26.09.2017 - Am 04. November 2017 in der Zeit von 14:00 -...

Neuigkeiten

Sanierung der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Edewecht

Nationale Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums:

Zuwendung aus dem Sondervermögen „Energie- und Klimafonds“

Förderkennzeichen: 03KS5019

Laufzeit: 01.07.2013 - 30.06.2014

Die Gemeinde Edewecht beabsichtigt, die dekorativen Straßenleuchten (Pilz- und Becherleuchten) im Gemeindegebiet zu sanieren, da diese in weiten Teilen des Gemeindegebietes mehr als 40 Jahre alt und mit Energiesparlampen (ESL) mit integrierten Elektroniken bestückt sind. Des Weiteren sollen die noch nicht umgerüsteten Kofferleuchten, die mit abgängigen Quecksilberdampf-Hochdrucklampen mit konventionellen Vorschaltgeräten bzw. Kompaktleuchtstofflampen mit elektronischen Vorschaltgeräten bestückt sind, saniert werden.

Durch diese Sanierungsmaßnahme entlang aller betroffenen Wohnstraßen im Gemeindegebiet (Pilz- u. Becherleuchten) bzw. entlang aller Haupt- und Nebenstraßen im Gemeindegebiet sowie auf Vorplätzen öffentlicher Einrichtungen (Kofferleuchten) kann so kurzfristig eine nachhaltige Reduzierung von Treibhausgasemissionen erreicht werden.

In der Gemeinde Edewecht ist zurzeit eine überwiegend veraltete Straßenbeleuchtung im Einsatz. Die Beleuchtungsanlagen verursachen neben den hohen Wartungskosten im Betrieb auch eine unverhältnismäßig hohe Energieverbrauchsbilanz, bei einer zum Teil schlechten Beleuchtungsqualität.

Die Standorte der Leuchten mit den entsprechenden Masten und die Anzahl der Lichtpunkte bleiben unverändert. Lediglich die Leuchtenköpfe inkl. der Vorschaltgeräte werden demontiert, entsorgt und durch neue Systeme ersetzt.

Durch diese Maßnahme können Kosten in Höhe von ca. 40.000 € pro Jahr eingespart werden.

Die Energiebilanz verbessert sich um ca. 70%, das heißt die CO2-Einsparung über die gesamte Laufzeit beträgt ca. 1.680 Tonnen.

Links:
www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen
www.klimaschutz.de