News & Aktuelles

Siedlungsentwicklung in Osterscheps
12.01.2018 - Zum Thema einer möglichen Siedlungsentwicklung in der Bauerschaft Osterscheps findet...
Reisemobilstellplatz - Eingeschränkte Nutzung
10.01.2018 - Aufgrund von Umbauarbeiten am Rathaus stehen ab der 2. KW...
Sanierung einer Brache zur Nachnutzung als Wohnbebauung in Edewecht
05.01.2018 - 2001 wurde in Edewecht damit begonnen, östlich des heutigen Verbrauchermarktes...
Raumordnungsverfahren 380-kV-Leitung Conneforde - Cloppenburg Ost - Merzen
14.12.2017 - Erneute Auslegung der Antragsunterlagen Vom 26.06.2017 bis zum 18.08.2017 lagen die...
Neue Fahrtrouten beim BürgerBus
08.12.2017 - Der BürgerBus Verein Edewecht e.V. bietet ab dem 11. Dezember...
Aufnahme der Dorfregion Edewecht-Ost in das Dorfentwicklungsprogramm
27.11.2017 - Die Dorfregion Edewecht-Ost wurde im Frühjahr 2017 in das Dorfentwicklungsprogramm...
Große Gala-Abende mit dem Niedersachsen-Sound-Orchester am 20. und 21. Januar 2018
13.11.2017 - 2018 zwei Neujahrskonzerte mit dem Niedersachsen-Sound-Orchester Aufgrund der großen Kartennachfrage für...
Dorfregion Edewecht-West; hier: Erarbeitung eines Dorfentwicklungsplanes
06.11.2017 - Für die Erarbeitung eines Dorfentwicklungsplanes für die Dorfregion Edewecht-West (Beteiligte...
Förderprogramm "Niedersachsen vernetzt" - kostenfreie Webseitenerstellung durch Azubis
03.11.2017 - Der Förderverein für regionale Entwicklung e. V. setzt sich mit...

Neuigkeiten

Dorfregion Edewecht-West; hier: Erarbeitung eines Dorfentwicklungsplanes

Für die Erarbeitung eines Dorfentwicklungsplanes für die Dorfregion Edewecht-West (Beteiligte Dörfer: Edewecht, Husbäke, Osterscheps, Portsloge, Süddorf, Westerscheps und Wittenberge) zur Erhaltung und Gestaltung des ländlichen Charakters usw. einschließlich Vorbereitungs- und Informationsphase und umfassender Bürgerbeteiligung erhält die Gemeinde Edewecht eine Zuwendung in Höhe von 60,03 %, höchstens jedoch 50.000,00 €. Die Zuwendung erfolgt vom Land Niedersachsen zur Förderung eines Projektes in der Maßnahme Dorfentwicklungspläne nach der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung (ZILE).

Weiterhin beteiligt sich an diesem Vorhaben – gefördert durch das Programm zur Förderung der Entwicklung im ländlichen Raum Niedersachsen und Bremen 2014 bis 2020 (PFEIL) – die Europäische Union (EU) mit Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Die Zuwendung wird außerdem aus Landes- und Bundesmitteln im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Argrarstruktur und des Küstenschutzes“ gewährt.

Mit dieser Maßnahme werden kleinräumige und gemeindliche Entwicklungsplanungen in ländlichen Gebieten unterstützt. Ziel ist die nachhaltige Entwicklung der Dörfer in den ländlichen Gebieten.

Downloads