News & Aktuelles

Osterfeuer
15.02.2018 - Osterfeuer erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Hinsichtlich des...
Bestseller-Autor zu Gast in Friedrichsfehn
08.02.2018 - Am Samstag, den 17. Februar 2018 kommt auf Einladung des...
Das Kultur-Programm 2018 ist erschienen
02.02.2018 - Wer in schönen Dingen einen schönen Sinn entdeckt, hat Kultur....
Dorfentwicklung in der Dorfregion Edewecht-West
29.01.2018 - Am 7. Februar 2018 findet um 19.00 Uhr im „Haus...
Schöffen- und Jugendschöffenwahl
23.01.2018 - Im ersten Halbjahr 2018 werden bundesweit die Schöffen und Jugendschöffen...
Witterungsbedingte Sperrung von Sandwegen
23.01.2018 - Der Zustand der Sandwege in der Gemeinde Edewecht hat sich...
Siedlungsentwicklung in Osterscheps
12.01.2018 - Zum Thema einer möglichen Siedlungsentwicklung in der Bauerschaft Osterscheps findet...
Reisemobilstellplatz - Eingeschränkte Nutzung
10.01.2018 - Aufgrund von Umbauarbeiten am Rathaus stehen ab der 2. KW...
Sanierung einer Brache zur Nachnutzung als Wohnbebauung in Edewecht
05.01.2018 - 2001 wurde in Edewecht damit begonnen, östlich des heutigen Verbrauchermarktes...

Neuigkeiten

Dorfregion Edewecht-West; hier: Erarbeitung eines Dorfentwicklungsplanes

Für die Erarbeitung eines Dorfentwicklungsplanes für die Dorfregion Edewecht-West (Beteiligte Dörfer: Edewecht, Husbäke, Osterscheps, Portsloge, Süddorf, Westerscheps und Wittenberge) zur Erhaltung und Gestaltung des ländlichen Charakters usw. einschließlich Vorbereitungs- und Informationsphase und umfassender Bürgerbeteiligung erhält die Gemeinde Edewecht eine Zuwendung in Höhe von 60,03 %, höchstens jedoch 50.000,00 €. Die Zuwendung erfolgt vom Land Niedersachsen zur Förderung eines Projektes in der Maßnahme Dorfentwicklungspläne nach der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung (ZILE).

Weiterhin beteiligt sich an diesem Vorhaben – gefördert durch das Programm zur Förderung der Entwicklung im ländlichen Raum Niedersachsen und Bremen 2014 bis 2020 (PFEIL) – die Europäische Union (EU) mit Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Die Zuwendung wird außerdem aus Landes- und Bundesmitteln im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Argrarstruktur und des Küstenschutzes“ gewährt.

Mit dieser Maßnahme werden kleinräumige und gemeindliche Entwicklungsplanungen in ländlichen Gebieten unterstützt. Ziel ist die nachhaltige Entwicklung der Dörfer in den ländlichen Gebieten.

Downloads