Weitere Neuigkeiten

8.Februar.2023
25. Änderung des Flächennutzungsplanes 2013 und Bebauungsplan Nr. 199 „Heinjehof“ in Nord Edewecht mit örtlichen Bauvorschriften gemäß § 84 Abs. 3 NBauO
8.Februar.2023
Mitteilung von Nebentätigkeiten der Bürgermeisterin
7.Februar.2023
Dritte Informationsveranstaltung zum „Dorf
Edewecht“ am 13. Februar
30.Januar.2023
Marktsommer 2023 – Vorverkauf startet am 03. April
27.Januar.2023
Haushaltsplan 2023

2. Projekt zum Glasfaserausbau im Ammerland (Stand: März 2022)

Im ersten Schritt dieses geförderten Breitbandprojektes werden alle unterversorgten Schulen bis zum Ende des ersten Quartals 2022 an das Glasfasernetz angeschlossen. Den Zuschlag für das Breitbandprojekt „Schulen“ hat die EWE TEL GmbH er­halten.

Im zweiten Schritt werden die verbliebenen weißen Flecken (Downloadgeschwindigkeit < 30 Mbit/s) erschlossen. Den Zuschlag für das „Weiße-Flecken-Programm“ hat das Unternehmen epcan aus Vreden erhalten. Alle unterversorgten Adressen sollen innerhalb von drei Jahren ausgebaut werden. Ausführliche Informationen und der Bauzeitenplan wurden auf der Home­page des Landkreises Ammerland veröffentlicht. (https://www.ammerland.de/Im-%C3%9Cberblick/Bauen-Planen/Breitbandversorgung.php?object=tx%7c2843.2&ModID=10&FID=2843.680.1&NavID=2843.28&La=1)

Außerdem bietet die Firma epcan an den förderfähigen Ausbauadressen ein letztes Mal einen kostenfreien Glasfaseranschluss bis ins Haus an, solange die Tiefbauarbeiten an der Adresse noch nicht beendet sind.

Im dritten Schritt werden die Gewerbegebiete an das Glasfasernetz angeschlossen. Die vom Landkreis gestellten Förderanträge für das Ausbauprogramm „Gewerbege­biete“ erfolgte in acht Losen (Los 1: Edewecht zentral, Los 2: Edewecht de­zentral). Den Zuschlag für Los 2 hat die Firma epcan aus Vreden erhalten; die restlichen Lose gingen an EWE TEL GmbH. In den nächsten Wochen werden die Telekommunikationsunternehmen die Feinplanungen durchführen, so dass der Landkreis die konkretisierten Anträge stellen kann. Baustart soll der 30.06.2022 sein.