Wahlen sind die Lebensgrundlage der Demokratie. Der freiheitlich demokratische Rechtsstaat lebt davon, dass die in regelmäßigen Abständen neugewählten Vertreterinnen und Vertreter des ganzen Volkes in freier Diskussion und Abstimmung die für das Leben in der Gemeinschaft notwendigen Entscheidungen erarbeiten. Zuständig für das Wahlrecht in Niedersachsen ist das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport. Zusammen mit der Landeswahlleiterin gewährleistet es die Einhaltung der Wahlrechtsgrundsätze, nämlich freie, gleiche und geheime Wahlen bei allen Urnengängen.

wahlen

Europawahl

Am 26. Mai 2019 wurden die 96 Abgeordneten des 9. Europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik Deutschland für fünf Jahre gewählt. Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier und geheimer Wahl nach dem Verhältniswahlsystem gewählt. In den 28 Mitgliedstaaten wird die Wahl der Volksvertreter nach verschiedenen nationalen Verfahren durchgeführt.

Bundestagswahl

Der Deutsche Bundestag ist die Volksvertretung der Bundesrepublik Deutschland und als maßgebliches Gesetzgebungsgremium ihr wichtigstes Organ. Er besteht aus Abgeordneten des deutschen Volkes, die in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl auf vier Jahre gewählt werden.

Am 26. September 2021 fand die letzte Bundestagswahl statt.

Landtagswahl

Die letzte Landtagswahl in Niedersachsen fand am 15. Oktober 2017 statt. An diesem Tag wählten die Bürgerinnen und Bürger den Niedersächsischen Landtag für die 18. Wahlperiode. Die nächste Landtagswahl wird im Jahr 2022 durchgeführt.

Kommunalwahl

Der Rat der Gemeinde Edewecht und der Kreistag des Landkreises Ammerland wurden im Rahmen der letzten allgemeinen Kommunalwahl am 12. September 2021 gewählt. An diesem Tag fand auch die Landratswahl des Landkreises Ammerland sowie die Bürgermeisterwahl der Gemeinde Edewecht statt. 

Weitere allgemeine Informationen über die Kommunalwahl in Niedersachsen erhalten Sie auf der Internetseite www.kommunalwahl-nds.de.