Weitere Neuigkeiten

30.Januar.2023
Marktsommer 2023 – Vorverkauf startet am 03. April
27.Januar.2023
Haushaltsplan 2023
27.Januar.2023
Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2023
24.Januar.2023
Bebauungsplan Nr. 201 „Ahlersgelände“ in Nord Edewecht II mit örtlichen Bauvorschriften im beschleunigten Verfahren gemäß § 13 a Baugesetzbuch (BauGB)
20.Januar.2023
Öffentliche Sitzung des Bauausschusses

6. Abwassergebührenänderungssatzung

Aufgrund der §§ 10, 58 und 111 Abs. 1 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) vom 17.12.2010 (Nds. GVBl. S. 576), zuletzt geändert durch Gesetz vom 22.09.2022 (Nds. GVBl. S. 588), des § 5 des Niedersächsischen Kommunalabgabengesetzes (NKAG), in der Fassung vom 20.04.2017 (Nds. GVBl. S. 121), zuletzt geändert durch Gesetz vom 22.09.2022 (Nds. GVBl. S. 589), hat der Rat
der Gemeinde Edewecht in seiner Sitzung am 13.12.2022 folgende Satzung beschlossen:

Artikel 1

Die Satzung der Gemeinde Edewecht über die Erhebung von Gebühren für die Abwasserbeseitigung vom 17.12.2007 (Amtsblatt für den Landkreis Ammerland Nr. 42 vom 21.12.2007), zuletzt geändert durch die Satzung vom 14.12.2021 (Amtsblatt für den Landkreis Ammerland Nr. 27 vom 17.12.2021), wird wie folgt geändert:

§ 4 Gebührensatz

(1) Die Abwassergebühr beträgt je m³ Abwassermenge 1,80 Euro.
(2) Der in der Abwassergebühr enthaltene verschmutzungsabhängige Gebührenanteil beträgt je m³ Abwasser 0,72 Euro.

§ 5 Starkverschmutzungszuschlag

(1) Bei Überschreitung mindestens eines Grenzwertes nach Abs. 2 wird ein Zuschlag (Z) in €/m³ auf die gesamte, im Erhebungszeitraum eingeleitete Abwassermenge nach folgender Formel erhoben:

Sollte sich aus der Berechnung für einen Schadwert (A, B oder C) ein negativer Betrag ergeben, so wird für diesen Betrag der Wert Null angesetzt.


Artikel 2

Die Satzung tritt mit Wirkung vom 01. Januar 2023 in Kraft.


Edewecht, 13.12.2022
Gemeinde Edewecht

 

Knetemann
Bürgermeisterin