Weitere Neuigkeiten

1.Juli.2022
Öffentliche Sitzung des Schulausschusses
26.Juni.2022
Geänderte Öffnungszeiten des Schwimmbades
24.Juni.2022
Öffentliche Sitzung des Rates
14.Juni.2022
Edewecht und Bad Zwischenahn werden Modellkommunen für Wärmeplanung
9.Juni.2022
Patenschaftsprojekt für Geflüchtete

Neuer Termin für die Lesung mit Andreas Englisch

Der Pakt gegen den Papst: Franziskus und seine Feinde im Vatikan

Wie gefährdet ist Franziskus? Bestsellerautor Andreas Englisch auf den Spuren der geheimen Gegner des Papstes

Viele Jahre hat das Edewechter Kulturbüro sich bemüht, den Bestsellerautor Andreas Englisch für eine Lesung in Edewecht zu gewinnen.

Am Dienstag, den 21. Juni 2022 um 20:00 Uhr ist es nun nach der Verlegung vom November 2021 soweit: der Journalist und Vatikan-Experte Andreas Englisch liest in der Aula des Gymnasiums aus seinem aktuellen Bestseller „Der Pakt gegen den Papst: Franziskus und seine Feinde im Vatikan“.
Auch auf die immense aktuelle Krise der Katholischen Kirche wird Andreas Englisch in seinen Ausführungen eingehen.

Alle bereits gekauften Eintrittskarten aus dem letzten Jahr behalten ihre Gültigkeit.

Der Vatikan ist Schauplatz eines kalten Krieges. Mächtige Männer aus dem Innern der Kurie fühlen sich von Papst Franziskus bedroht und werfen ihm vor, dass er durch seine mutigen Reformen der katholischen Kirche schade. In geheimen Zirkeln haben Franziskus‘ Feinde deshalb einen Pakt geschmiedet, der bis in die Spitzenämter der katholischen Kirche reicht und nur ein Ziel hat: den Papst zum Rücktritt zu zwingen. Deutschlands bekanntester Vatikan-Insider und Bestsellerautor Andreas Englisch hat die Hintermänner dieser Verschwörung getroffen. Seine packende Recherche zeigt, wer die Gegner des Papstes sind, mit welchen Mitteln sie gegen den Heiligen Vater kämpfen – und wie unbeirrt Franziskus seinen Weg verteidigt.

Eintrittskarten zum Preis von 15,- € sind ab sofort erhältlich im Onlineshop des Kulturbüros unter kultur-edewecht.de und ab dem 01.04. auch als Printkarten im Rathaus an der Zentrale oder in der Buchhandlung Haase.

Nähere Informationen zur Veranstaltung gibt es im Kulturbüro unter Tel. 04405 – 916 1020.